Strafen corona verstöße baden württemberg

*

Sonntag, 17. Januar, 12.59 Uhr: Das bayern Rote Kreuz (BRK) liefert 200 000 KN95-Masken in ihre 73 Kreisverbände aus. Das Masken sollen zum beispiel über ns Tafeln, aber auch an entsprechende Einrichtungen zusammen Behindertenwerkstätten übergeben hagen direkt in bedürftige bürger und Bürger gesendet werden, wie das BRK mitteilte. Es ich werde es haben zu anfang des vergangenheit Jahres einen Pandemiezentrallager bauen und zutat für den Notbedarf eingelagert. Ns Masken werden nun zusätzlich zu den 2,5 millionen FFP2-Schutzmasken von Freistaats Bayern an Bedürftige verteilt.

Du schaust: Strafen corona verstöße baden württemberg

Ministerpräsident markus Söder und minister Klaus Holetschek (beide CSU) hatten bei der Mittwoch angekündigt, 2,5 millionen FFP2-Schutzmasken zum Bedürftige kostenlos zur Verfügung kommen sie stellen - zunächst jahr pro Person. Holetschek erläuterte, dass auch Schutzstandards erlaubt befinde werden, die wie gleichwertig kommen sie FFP2 gelten, Über Masken mit ns Kennung KN95. Ab montag gilt an Bayern in Bussen, Bahnen und Geschäften eine FFP2-Maskenpflicht.

Noch 17 Landkreise und Städte by Inzidenzwert von 200

Sonntag, 17. Januar, 12.12 Uhr: Die Corona-Lage in Bayern hat sich ein bisschen entspannt. Am Sonntag lagen noch 17 Landkreise und kreisfreie Städte in dem Freistaat by dem Inzidenzwert von 200 Neuinfektionen pro 100000 Einwohner. Das geht aus der täglichen Aktualisierung der antragszahlen des robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Bei der Sonntag sind die von RKI bekannt gegebenen zahlen meist niedriger, unter anderem weil bei der Wochenende weniger experiment wird. Doch werde haben es auch an den Vortagen schon einen leicht Rückgang gegeben. "Nach einem starken Anstieg der Fallzahlen anfang Dezember, ns Rückgang während der Feiertage und einem erneuten Anstieg in der zuerst Januarwoche glänzt sich die Fallzahlen wieder zu stabilisieren", schrieb das RKI bei der Samstagabend bei seiner Einschätzung ns bundesweiten Situation.


Bayerischer Spitzenreiter war am Wochenende die Stadt Bayreuth mit ein Inzidenz von 291,5. Am Samstag ich hatte 22 Kreise und Städte ns 200er-Marke überschritten, bei der Freitag 25. In Bayernn seit beginn der Pandemie vor einem knappen jahr 374868 infektion und 8690 Corona-Tote gemeldet worden.

Für Kommunen mit einer Inzidenzwert by 200 gilt das 15-Kilometer-Regel, deren bewohner Ausflüge zeigen noch in einem Umkreis über höchstens 15 Kilometern unternehmen können. Sie tritt automatisch erstmals an Kraft, sobald das Robert Koch-Institut (RKI) bei kreisfreien Städten heu Landkreisen mehr zusammen 200 Neuinfektionen pro 100000 Einwohner innerhalb einer Woche meldet.

Mittlerweile einige Kommunen wieder unter die 200er-Marke gesunken, unter der in Ausflüglern sehr beliebte oberbayerische landkreis Miesbach, das ebenso wie einige andere Kreise einer Einreisesperre zum auswärtige Tagesausflügler erlassen hat. Dabei wird sich vorerst auch nichts ändern, dort die Inzidenzzahlen mindestens einer Woche unter 200 lüge müssen, vor die behörden Beschränkungen ns Bewegungsfreiheit rückgängig machen machen. In Sonntag lag das Inzidenzwert in Miesbach bei 140.


*

Aus etwas Kommunen hat es in den vergangenen tage Klagen von technische Schwierigkeiten bei der Übermittlung das Corona-Infektionszahlen gegeben, darunter anderem bei Nürnberg und innerhalb Landkreis München. Allerdings gibt es nach erklärungen des Gesundheitsministeriums in München keine indizien dafür, dass in einzelnen Gebieten grundsätzlich kommen sie niedrige herbst übermittelt würden: "Hinweise auf eine regional systematisch Untererfassung von Fallzahlen liegen zum Landesamt zum Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) nicht vor", sagte der Sprecher.


Ausflugsverkehr in Unterfranken: polizei weist 200 autos zurück

Sonntag, 17. Januar, 11.28 Uhr: Im Hochspessart hat das Polizei am Samstag 200 autos zurückgewiesen. Ns Zufahrtswege mussten bei der Waldhaus damit Engländer in dem Landkreis Aschaffenburg bereits in Vormittag sperren werden, als die polizei Unterfranken am Sonntag mitteilte. Der Andrang ns Tagesausflügler sei zu groß gewesen. Das Tagestouristen es ist in teilweise überregional angereist. Zu Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz sei es dennoch nicht gekommen. Gegen nachmittag wurde das Sperre ein weiterer aufgehoben. Sogar die bayerische Rhön war am Samstag laut Polizei gut besucht, da drüben seien aber meist lokal Ausflügler unterwegs gewesen. Ns Menschen hielder sich nach Informationen das Beamten an die bestehenden Corona-Regeln.

Pflege-Einsatzgruppe berät fast 200 Heime

Sonntag, 17. Januar, 10.13 Uhr: Angesichts immer wieder auftretender Corona-Masseninfektionen an Altenheimen an Bayern ist die vor einem Monat gegründete "Task force Pflege" ns Staatsregierung reicht beschäftigt. Ns Fachleute der schnellen Einsatzgruppe haben mittlerweile mehr wie 100 Heime hat besucht und 190 beraten, als Gesundheitsminister klausHoletschek (CSU) sagte. "Die scham zeigen: das war das richtige messen zur rechts Zeit." ns meisten Todesopfer ns Pandemie hochbetagt, an vielen Heimen und krankenhaus kommt das trotz hygienische maßnahmen und Besuchsbeschränkungen kommen sie Masseninfektionen in Bewohnern oder Patienten und Personal. "Gerade für ns ältesten mitglieder unserer gesellschaft ist corona lebensgefährlich", sagte Holetschek. "Sie vor einer Infektion zu schützen, ist eine unserer wichtigsten Pflichten."

Die Task pressure soll besonders verhindern, dass ende einer einzelnen ansteckend ein Massenausbruch wird. Sobald ns einziger Fall in einem häuser auftritt, wird die Einsatzgruppe gerufen. Sie soll ns Heimleitungen schnell zur buchseite stehen. "Genau solche pragmatischen und zielgerichteten Ansätze brauche wir, um die Pandemie an den Griff kommen sie bekommen", sprechen Holetschek. Mittlerweile zu sein nach erklärungen des CSU-Politikers rund 190 Menschen an der job Force aktiv.

Mehr sehen: The New York Times On Twitter: "Georg Friedrich Prinz Georg Von Preußen


Ministerium: Keine blind Flecke in Corona-Datenübermittlung

Sonntag, 17. Januar, 9.45 Uhr: Trotz Klagen aus den Kommunen geben sie es bei der Übermittlung das Corona-Infektionszahlen nach erklärungen des kabinett keine grundsätzlichen Probleme. "Dem Landesamt zum Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zu sein keine "blinden Flecke" bekannt", erklärte ein Sprecher bei der Wochenende oben Anfrage. Deshalb gibt es auch keine Indizien, dass an einzelnen Gebieten grundsätzlich zu niedrige fallzahlen übermittelt würden: "Hinweise oben eine regional systematisch Untererfassung von Fallzahlen liegen kommen sie LGL no vor", genannt der Sprecher.

Die Erfassung ns Corona-Infektionen zu sein kürzlich auf das bundesweit einheitliche elektronische Meldesystem Demis umgestellt worden. Vor wurden die daten von das Laboren per Fax verschickt. Jedoch seit das Umstellung geben sie es ende verschiedenen Kommunen Kritik, dass das System no reibungslos funktioniere. Bei Bayern ich hatte unter unterschiedlich die Stadt nürnberg und das Landkreis münchen Probleme gemeldet. An Einzelfällen könnten beispielsweise weil unvorhergesehener Wartungsarbeiten vorübergehende Übermittlungsprobleme nicht ausgeschlossen werden, hieß es kommen sie im münchner Gesundheitsministerium. "Grundsätzlich können technische Probleme als Teil einer Umstellungsprozesses trotz nie eher vermieden werden, aber sie werden zeitnah bereinigt."

Bayern möchte Homeoffice mit Steueranreizen fördern

Sonntag, 17. Januar, 8.28 Uhr: Bayern legen konkrete vorschläge zur Förderung der anstellung im Heimbüro vor. Finanzminister Albert Füracker (CSU) falten- dafür, das Abschreibungsmöglichkeiten zum Unternehmen kommen sie verbessern und das Homeoffice-Pauschale zum Arbeitnehmer dauerhaft zu verlängern. "Wir notwendig möglichst viel Homeoffice", genannt Füracker ns Deutschen Presse-Agentur. "Bayern stellen nicht oben gesetzliche Pflichten, sondern in steuerliche Anreize."


Die Corona-Pandemie jawohl die streit um ns Heimbüro angeheizt. "Es geben sie verschiedene möglich Stellschrauben", sagte der CSU-Politiker. Als Beispiel genannt Füracker ns Erhöhung ns Sofortabschreibung für alle geringwertigen - wenigstens jedoch zum digitale - Wirtschaftsgüter by 800 oben 2000 Euro. Das weg beispielsweise, dass einer Firma neu Laptops und Monitore für das Mitarbeiter bei einem Steuerjahr beendet abschreiben könnte. "Ein mehr deutlicher Anreiz sein verbesserte Abschreibungsbedingungen für digitale Investitionen, wie zum beispiel eine Softwareanschaffung."

Für Arbeitnehmer gilt seit vergangenem Jahr einer 5-Euro-Pauschale je Arbeitstag an der privatgelände Wohnung, die bis aus dieses jahres befristet ist. Bayern fordert, diese Pauschale von Dauereinrichtung zu machen. "Für Arbeitnehmer darf Homeoffice sind nicht Zuschussgeschäft sein, und ns nicht nur bei Pandemiezeiten", sprechen der bayerische Finanzminister dazu. Darüber hinaus anforderung Füracker eine generelle Entlastung ns Wirtschaft: "Unternehmen brauchen als Luft für Investitionen an digitale verfahren und Homeoffice. Uns müssen das Unternehmenssteuerbelastung an international wettbewerbsfähige 25 prozent reduzieren." in den vergangenen jahr haben mehrere europäische Länder ihre Unternehmenssteuern gesenkt, no jedoch Deutschland. Darüber beklagen sich Unternehmen und Wirtschaftsverbände.

Mehr zusammen 1400 Corona-Infektionen bei bayerischen Polizisten


*

Sonntag, 17. Januar, 7.54 Uhr: Seit beginn der Corona-Pandemie von sich mehr wie 1400 Polizisten bei Bayern mit kommen sie Virus infiziert. Das teilte das bayern Innenministerium auf anforderungen der deutschen Presse-Agentur an München mit. 1264 das insgesamt 1436 infizierten polizist gelten als wieder geheilt. Mit gestanden Mittwoch (13. Januar) war 172 beamte noch akut infiziert. Zum haben sich innerhalb von zeigen gut anderthalb monatlich 572 Polizeibeamte mit SARS-CoV-2 infiziert. Am 23. November 2020 lag ns Gesamtzahl bei Bayern noch in 864, zusammen aus einer antwort der Staatsregierung in eine anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervorgeht.

Der SPD-Innenexperte stephen Schuster three der behörde von Ministerpräsident markus Söder (CSU) vor, die beamte teilweise unnötig an Gefahr zu bringen: "Unsere polizei macht in dieser Pandemie einer tollen Job, aber sie wird über der Söder-Regierung auch verheizt", genannt er. 32 Polizeibeamte von laut antwort der Staatsregierung oben die anforderungen bis das ende November nach ihr Corona-Infektion einen anwendung auf Anerkennung zusammen Dienstunfall eingereicht - alle anwendung wurden abgelehnt. Am Verwaltungsgericht München jawohl inzwischen nach erklären eines Gerichtssprechers vom donnerstag vier Polizisten heartbreak gegen das negativen Bescheid eingereicht.


"Gottesdienst"-Demo gegen Corona-Beschränkungen no erlaubt

Samstag, 16. Januar, 18.44 Uhr: Nach dem Verbot by Versammlungen gegen die aktuellen Corona-Beschränkungen in Nürnberg ist für Sonntag in den sozial Netzwerken zu einem Gottesdienst vor der Lorenzkirche anruf worden. Polizei und stadt wiesen da oben hin, dass sogar ein solches treffen verboten ist. Das Evangelisch-Lutherische Dekanat nürnberg und das Katholische Stadtkirche distanzierten sich von dem Aufruf und teilten mit, die geplante Demonstration bekam nichts mit das liturgischen Feiern in den Kirchen kommen sie tun. "Die Initiatoren dies Veranstaltung wollen zu wohl ns Ersatz für die verbotene demonstration schaffen", erklärten das Kirchen bei einer geteilt Mitteilung. Auf Twitter bat das Evangelisch-Luterische Dekanat Nürnberg die Menschen, zu Hause zu bleiben und nicht kommen sie der Versammlung vor der Lorenzkirche zu kommen.

Ein Sprecher ns Polizei Mittelfranken sagte bei der Samstag, alle Veranstaltungen gegen die Corona-Beschränkungen bei der Sonntag sein verboten. Auch Nürnbergs bürgermeister Marcus regieren wies von Twitter in das verboten hin, ein "Spontangottesdienst" sei nicht zulässig. Das Stadt Nürnberg hätte am Mittwoch nr 3 Veranstaltungen das ende dem Umfeld by Gegnern das Corona-Maßnahmen abgesagt. Kausa dafür sei, dass zu erwarten ist, dass die auflagen missachtet und Abstandregeln no eingehalten werden, hieß es. Eine vierte angekündigte Versammlung wurde by den Veranstaltern zurückgezogen. Das vier veranstaltungen sollten bei der Sonntagnachmittag zeitgleich bei der Hauptmarkt, in der Kreuzung Kornmarkt / Straße das Menschenrechte, an der Lorenzkirche und bei der Frauentorgraben stattfinden.

Ruhiger Ausflugsverkehr - bei der Tegernsee gern geschehen los

Samstag, 16. Januar, 17.37 Uhr: Nach ns Sperrung der beliebten Ausflugsregion rund ca den Tegernsee zum Tagesausflügler hat die Polizei in Alpenrand nein besonderen Zwischenfälle festgestellt. In Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee herrschte weitgehende Ruhe. Die drei checked out liegen innerhalb Landkreis Miesbach, das wegen einen Corona-Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen zum 100 000 Einwohnern eine Einreisesperre für auswärtige Tagesausflügler auferlegt hat. Auch bei Schwaben und im Allgäu gab das laut Polizei in lebhaftem Andrang in Tegelberg in Schloss neuschwanstein und etc Ausflugsgebieten zunächst keine besonderen Vorkommnisse. An 37 bayerisch Landkreisen und kreisfreien städte (Stand Freitag) darf sich ns Einwohner aktuell ende Infektionsschutzgründen anzeigen 15 Kilometer by ihrer Gemeindegrenze wegbewegen. Dazu zählen etwa weite teil Ostbayerns, Oberfrankens und ns langer Korridor, der sich von Nürnberg bis ins Unterallgäu zieht.

Münchner Autokorso über Impfgegnern ohne Zwischenfälle

Samstag, 16. Januar, 17.16 Uhr: in München ist einer Protest-Autokorso gegen vermeintlich drohende Corona-Zwangsimpfungen ohne Zwischenfälle abgelaufen. Das sagte eine Sprecherin der Polizei bei der Samstag. Geschätzt 150 bis um 200 wagen waren von der Allianz-Arena in dem Norden das Landeshauptstadt durch das Stadtzentrum bis um zur Theresienwiese gefahren, wo sich ns motorisierte Demonstration dann auflösen sollte. Die Veranstaltung richte sich gegen einer "Zwangsimpfung mit einer genetischen Impfstoff", der aus ihrer anblick unzureichend experiment sei, erklärten die Organisatoren.

Mehr sehen: Corona In Ägypten Sharm El Sheikh Reisewarnung Ägypten Aktuelles Zur Sicherheit

Grüne schauspieler Söder Versäumnisse an Impfkampagne vor

Samstag, 16. Januar, 15.52 Uhr: Die bayerisch Grünen schauspieler Ministerpräsident markus Söder Versäumnisse in Corona-Impfkampagne innerhalb Freistaat vor. Im Sommer "wäre voll Zeit gewesen, den Impfstart genug vorzubereiten", genannt Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann der augsburger Allgemeinen (Samstag). Und jetzt jawohl der CSU-Chef der Impfbereitschaft mit kommen sie Ruf nach einer Impfpflicht für ns Pflegepersonal ein "Bärendienst" erwiesen.

Notwendig wäre eine motivierende Informationskampagne. "Söder macht ns genaue Gegenteil, wenn er öffentlich über einem Impfzwang für Pflegekräfte schwadroniert", kritisierte ns Grünen-Politiker. "Wir angeln doch gerade zuerst an, ns Menschen an den Heimen und die über 80-Jährigen zu impfen." um den jedermann Angst zu nehmen, sollten die Hausärzte eingebunden werden. "Das sind die Vertrauenspersonen, oben die es hier ankommt", genannt Hartmann. "Beim Impfen genug es mich nicht, dass Markus söder sagt, das werde sich selbst impfung lassen." in Stelle so gut wies gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) ns Kritik zurück: "Wir von 100 Impfzentren in Bayern eingerichtet, mobile Impfteams arbeit seit aus Dezember mit Hochdruck, um vor allem an den Alten- und Pflegeheimen die hochbetagten menschen und ns Pflegepersonal zu impfen." gestanden 16. Januar seien 202477 personen geimpft worden, anklagte der ersten neun Zweitimpfungen. "Unsere Impflogistik funktioniert", genannt Holetschek. In einer "späteren Phase" sollen auch die Hausärzte an die impfung eingebunden werden. "Das geht aber erst, wenn ausreichend Impfstoff zur entsorgung steht, der möglichst sind nicht extremen Niedrigtemperaturen für die Lagerung benötigt, da diese besondere Infrastruktur können das Arztpraxen in der regel nicht leisten."