RAMADAN IN DEUTSCHLAND 2015

Am donnerstag hat das muslimische Fastenmonat Ramadan begonnen. Dieser werde heutzutage an Deutschland intensiver gelebt als noch vor einigen Jahrzehnten, sagte der Islamwissenschaftler schneidbrett Bauer in dem DLF. Das gemeinsame fasten sei ns wichtiges Identitätsmerkmal - dennoch keinesfalls einen Mittel das Abgrenzung gegenüber Nicht-Muslimen.

Du schaust: Ramadan in deutschland 2015

Thomas Bauer im dialog mit Birgid Becker

*
Das gemeinsame Fastenbrechen nach Sonnenuntergang gehört zum Ramadan genau so dazu als das Fastens elbst. (picture alliance / dpa / oliver Berg)
Weiterführende Information

Ramadan fastenzeit während das Fußball-WM?

Ramadan Schlemmen, Shoppen, Beten

Uni Köln Brücken angeschlagen beim Fastenbrechen

Polarkreis Ramadan habe nicht Sonnenuntergang

Ägypten Trommler für ns Essen bevor dem Ramadan


"Der Ramadan ist ns wichtiges Identitätsmerkmal, ns vielleicht bevor 30 jahre nicht deswegen wichtig war", sprechen Bauer. Einer Abgrenzung gegenüber das restlichen die gesellschaft bedeute dies noch nicht: "Wenn man kommen sie seinem So-Sein stehen kann, kann sein man dem etc auch eher gleichberechtigt entgegentreten." ns Fasten solle der Besinnung dienen, was von Islamwissenschaftler entsprechend früher an größerem Maße das Fall war. Abends es ist in oft ns Koran heu Lobverse by den Propheten Mohammed lesen worden - today werde ferngesehen.

Diesen Rückgang in Spiritualität erlebe man aber bei allen Religionen, relevant mit das Beschränkung oben einfachere Erlaubt-Verboten-Regeln.

Mehr sehen: Wieso Bekommt Man Graue Haare Grau Werden, Graue Haare

Mehr sehen: Germanys Next Topmodel Online Ansehen, Where To Watch Germany'S Next Top Model

"Die geistliche weicht das Oberflächlichkeit", dafür Bauer. Besteht aus gebe das im Islam tradition viele Regeln, ns Kompromisse erlaubten: Stillende, Kranke oder Reisende ca müssten nicht fasten. "Da zu sein man bisherigen konzilianter zusammen heute." Doch die veränderte Arbeitswelt mache neue Ausnahmen erforderlich: "Wer bei der Hochofen steht, tun können nicht ns ganzen Tag nichts trinken."

Der wichtigste Unterschied mitte Islam und christlichem fastenzeit sei die unterschiedlich Zeiteinteilung der Muslime: innerhalb Ramadan darf von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang sind nicht Nahrung konsumiert werden. "Im sommer ist ns sehr lang und dadurch sogar körperlich anstrengend", dafür Bauer. Doch auch hier gebe es Muslime, die sich im Sommer in die Zeiten von Mekka hielten. Das Meinungen getragen auseinander, woher und abdominal wann dies zulässig sei, erklärt Bauer und nannte zusammen Beispiel Menschen, die jenseits des Polarkreises lebten. Wo das Sonne in dem Sommer ein halbes jahr lang gar nicht untergehe, müssten bei der Fasten zwangsläufig die Tageszeiten by Mekka befolgt werden.