Die drei tenöre o sole mio

Die Fußballweltmeisterschaft 1990 bei Rom sorgte neben dem Sieg das deutschen National-Elf sogar für einer neuen Klassik-Trend. Denn der abbildung der Tenöre Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras in den roman inn Caracalla-Thermen leuchter der beginn einer gesamt Serie von Stadionkonzerten werden. Mit ungeahnten Folgen.


"/>

Der Jubel am 7. Juli 1990, von Konzertabend bevor dem großen finale der Fußballweltmeisterschaft in Rom, war überwältigend. So überwältigend, dass Luciano Pavarotti und seine Tenor-Kollegen Plácido Domingo und José Carreras sich zu einer ganzen Reihe von Zugaben hinreißen ließen. Sie wiederholten vor allem die beide größten Hits von Abends: "O single mio" und "Nessun dorma".

Von das Caracalla-Thermen in das Münchner Olympiastadion

"Die drei Tenöre", einer einzigartiges Event? Nein, gedanke ein paar hunderte Kilometer entfernt über Rom das Mannheimer Konzertveranstalter matthias Hoffmann. Das sollte um zu Impresario der berühmt Sänger werden in ihren Auftritten an Deutschland. Die Marke "Die drei Tenöre" zu sein geboren. Innerhalb Münchner Olympiastadion gaben sie schließlich im august 1996 vor rund 65.000 Zuschauern einer Querschnitt das ende beliebten Opern-, Operetten- und Musicalmelodien zu Besten, bis um hin zu Volkslied "O single mio".

Du schaust: Die drei tenöre o sole mio

Ein Millionen-Geschäft zum Veranstalter matthias Hoffmann, an Eintrittspreisen bis zu 750 D-Mark, die kommen sie geschätzten 25 millionen DM Gesamteinnahmen führten. Ns Schöne dabei: Für ns urheberrechtlich geschützen Werke bezahlte Hoffmann zusammen Impresario ns "Guten, Wahren und Schönen" herrlich günstige 40.000 DM Gebühren in die GEMA. Doch kommen sie seiner Überraschung gegeben sich die "Gesellschaft weil das musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte" auffassung zufrieden.

Im Clinch mit das GEMA

"/>Bildquelle: picture-alliance/dpaNach anliegen der GEMA hätte Hoffmann statt ns ermäßigten belastungen für "Ernste Musik" den vollen Tarif für Großveranstaltungen kommen sie zahlen, ns rein kommerzielle Absichten verfolgen. Gleichfalls dem betrag von 1,5 millionen D-Mark, das für Massenveranstaltungen aus dem Popbereich der satz würde. Hoffmann widersprach natürlich ns Forderung. Dennoch ein jahr nach kommen sie Stadion-Auftritt das "Drei Tenöre" in 7. Juli 1997 konnte ns damalige GEMA-Präsident Reinhold Kreile mit großer gefällt feststellen: "Es ist genau so gekommen, als ich vorausgesagt habe." die für umstritten Urheberrechtsfragen kompetent Schiedstelle bei der Deutschen Patentamt an München hatte zugunsten ns GEMA einen Urteil mit 25-seitiger grund gefällt. Darin hieß es unter anderem, der auftritt der Tenöre sei deshalb nicht als Konzert nach dem Tarif der "Ernsten Musik" einzustufen, weil an solchen veranstaltungen normalerweise ns Gedanke des Musikgenusses und das Musikverbreitung innerhalb Vordergrund stehe.


Es ist eben ns Unterschied, ob "O sole mio" in dem Stripteaselokal oder über den drei weltbesten Tenören gesungen wird.

Konzertveranstalter matthias Hoffmann legte natürlich sogar gegen das Urteil das Schiedstelle Widerspruch ein. Sein anwalt Karl Petry teilte zusammen Begründung mit: "Es zu sein eben einer Unterschied, wenn "O single mio" in dem Stripteaselokal oder über den drei weltbesten Tenören gesungen wird. Das ende den Kehlen von Pavarotti, Domingo und Carreras sind solche lied hohe Kunst, deshalb E-Musik."

Doch sogar das bezirksgericht Mannheim wie nächst höhere Instanz spielte bei der Argumentation seitens das Konzertveranstalter das "Drei Tenöre" no mit. Ns Richter stellten fest: "Der günstige GEMA-Tarif e für Ernste musik sei nicht oben Großveranstaltungen wie das Konzert das "Drei Tenöre" mit Preisen von bis kommen sie 750 unterschrift pro Eintrittskarte zugeschnitten."

Nichts zusammen Ärger mit das Stadion-Konzerten

Der vor Gericht unterlegene und zur Nachzahlung verurteilt Konzertveranstalter matthias Hoffmann ich werde es haben zwischenzeitlich wegen seine Stadien-Konzerte mit den "Drei Tenören" noch sonstiges Probleme bekommen. Nämlich mit ns Finanzbehörden, da Hoffmann ns Tenören als ausländischen Sängern sind nicht Umsatzsteuer in Rechnung gestellt hatte. Zuerst Jahre später sollte er an dieser deich vor dem Europäischen gerichtsartikel Recht bekommen.


*

Ich möchte YouTube-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass daten von youtube geladen werden. Bergwerk Datenschutz-Einstellungen


Was heute geschah

Unsere reihe "Was heute geschah" zu bemerkenswerten Ereignissen der Musikgeschichte können sie auch um 8.30 sehen und um 16.40 ansehen auf oibrecords.com innerhalb Radio hören. Weitere folge leisten zum Nachhören finden sie hier.


Artikel teilen

Bei Klick an die Symbole damit Teilen ns Inhalts in Sozialen netzwerken verlassen sie das bereitgestellt des BR. Für ns weitere Verarbeitung Ihrer scham ist ab dies Zeitpunkt ns jeweilige Drittanbieter verantwortlich.


*

"/>
José Carreras in Abschiedstournee

Gibt das ein roh ohne Gesang?

Als einer ns Drei Tenöre wurde er weltberühmt - nun dauert José Carreras Abschied von der Bühne. Ein ausgeforscht ohne beifall und publikum sei einer traurige Vorstellung, gibt ns große sänger zu. Doch er jawohl schon planen für ns Zukunft.

Mehr sehen: Wir Sind Kirche Eichstätt - Bistum Eichstätt: Meldungen


*

Plácido Domingo - ns Marathonsänger

"Es ist das Gefahr, die fasziniert"

Plácido Domingo ist unter den Opernsängern das letzten 40 Jahre einer Publikumsliebling. Befinde Repertoire ist riesig, nach einer Fachwechsel kamen für ns Tenor zuletzt auch Bariton-Rollen hinzu. Einer Würdigung um zu 75. Geburtstag.


Was heute geschah: 12. Oktober 1935

Luciano Pavarotti wird geboren

12.10.1935: Luciano Pavarotti wille geboren.


Gala bei Salzburg

Hommage in Domingo

Seit 40 jahr steht Plácido Domingo in den salzburger Festspielen oben der schritt - ns will ehren werden. Kommen sie einer riesig Gala empfängt der Star-Tenor today Abend weibliche kollegen und Kollegen, sogar das münchen Rundfunkorchester zu sein dabei.


Was heute geschah – 30. Juli 1991

Luciano Pavarottis 30. Bühnenjubiläum

Das Wetter war mies in jenem Junitag im Londoner Hyde Park. Aber das Publiiukm war groß gelaunt und gespannt als ein Flitzebogen - sogar Lady Diana und prince Charles. Schließlich sollte Luciano Pavarotti es ist in 30. Bühnenjubiläum geben. Und das Startenor sollte seine Fans nicht enttäuschen ...

Mehr sehen: Willkommen Bei Den Hartmanns Drehort Willkommen Bei Den Hartmanns Drehort Villa


Soziale Netzwerke

Bei Klick an die Symbole um zu Teilen von Inhalts an Sozialen netzwerk verlassen sie das bereitgestellt des BR. Für die weitere Verarbeitung Ihrer scham ist ab diesem Zeitpunkt der jeweilige Drittanbieter verantwortlich.