DAS GEISTERSCHIFF DER OSTSEE

*

Sensationeller Fund: vor der küste Schwedens von Archäologen einen nahezu intaktes Schiffswrack das ende der zeit des christopov Kolumbus entdeckt – ein einzigartiger Fund. Ns 500 Jahre alte Schiff ist deshalb gut erhalten, das sogar das hölzernen Masten noch stehen und Teile ns Segelaufhängung gefunden sind. Außerordentlich rar ist zudem ns Beiboot auf dem Hauptdeck, das selbst nach Jahrhunderten fast unberührt in Mast lehnt.

Du schaust: Das geisterschiff der ostsee

Es war die Zeit das großen Seefahrer und Entdecker: vor rund 500 jahren begannen gleich mehrere europäische Seefahrernationen, immer weiter in zuvor unbekannt Meeresgebiete vorzustoßen. Vasco da Gama gesucht und fand das Seeweg nach Indien, christopov Kolumbus wollte indien erreichen und entdeckt Amerika. Seereisen zusammen diese wurden weil Fortschritte in dem Schiffsbau, vor allem aber weil verbesserte Navigationshilfen möglich.

Schiffswracks kann sein spannende Einblicke an die Seefahrt jener Zeit liefern, noch viele von ihnen sind weil die Jahrhunderte auf dem Meeresgrund gesund zerfallen. Meist befanden Unterwasserarchäologen zeigen noch einzelne registrieren und Teile der Ladung und Ausrüstung als bei ns Wracks von Kolumbus‘ Schiff Santa maria oder ns Esmeralda das ende der Flotte Vasco dort Gamas.

500 Jahre bei der Meeresgrund

Umso spektakulärer ist deshalb der aktuelle Fund: bei der Grund der Ostsee, rund 150 kilometer südöstlich by Stockholm, jawohl Archäologen ns verblüffend intaktes Schiffswrack aus der zeit des christopov Kolumbus entdeckt. Datierungen entsprechend muss das 16 Meter lange Schiff in der Zeit inmitten 1490 und 1540 gebaut worden – höchstwahrscheinlich kommen sie Beginn des 16. Jahrhunderts, als die forscher berichten.

„Dieses Schiff lieb damit das ende der Zeit von Christoph Kolumbus und Leonardo da drüben Vinci“, sprechen Projektleiter rodrigo Pacheco-Ruiz vom an Unterwassererkundung spezialisierten unternehmen MMT. „Dank ns kalten, brackigen Wassers der Ostsee ist es aber selbst nach 500 Jahren in Meeresgrund bemerkenswert gut erhalten.“ in seiner Größe, ns Form und ns Masten ähnelt ns Schiff stark von Bautyp über Pinta und kelle Nina, den beiden kleineren Schiffen by Kolumbus, zusammen die Archäologen erklären.

Mehr sehen: Germanys Next Topmodel Folgen, Gntm Folgen & Clips Aller Staffeln


„Als es war es zuerst gestern gesunken“

Das Schiffswrack steht aufrecht an rund 120 metern Tiefe und zu sein bis in das beschädigte Achterdeck voll unversehrt. „Es zu sein fast, als sei es zuerst gestern gesunken“, berichtet Pacheco-Ruiz. Selbst das Masten stehen noch und Teile das Takelage sind erkennbar. Ns Bugspriet und ns gerade, mit Schnitzereien verzierte Heck ebenso erhalten als die hölzerne Ankerwinde und die Bilgenpumpe. Schwenkbare Kanonen besetzen zudem, dass das Schiff bewaffnet war.

„Auf dem Hauptdeck finden sich eine außerordentlich rare Entdeckung: ein Beiboot“, deswegen Pacheco-Ruiz. Mit diesem boot ruderte einst das Mannschaft einst vom Ankerplatz ns Schiffs in Land und zurück. Heute, ca 500 jahre später, lehnt es am Hauptmast zusammen wäre das gerade zuerst zuletzt benutzt worden. „Das ist einen wirklich erstaunlicher Anblick“, sagt ns Unterwasserarchäologe.

Nach ansicht der Archäologen könnte dies Fund sogar das besterhaltene destruktiv überhaupt aus dieser times sein.


Grund von Sinkens still unklar

Warum aber ist dies Schiff damals gesunken? Weil das Name von Wracks nicht erkennbar ist, ist die Herkunft des Schiffs bisher unklar. Weil seiner Bauweise vorhersagbar die forscher jedoch, dass es sich um herum ein schwedisches heu dänisches Handelsschiff handelt. Das Zerstörung ns Achterdecks sowie die Kanonen deuten aber daraufhin, das dieser Frachter nicht in friedlichen Zeiten unterwegs war.

Mehr sehen: Adac Se Und Renault Zoe 24 Stunden Lang Den Zoe E, Adac Se Und Renault Bieten Kostenfreie Probefahrt

Nach meinung der Archäologen könnte ns Schiff innerhalb Rahmen ns schwedischen Unabhängigkeitskrieges versenkt worden befinde – ns Krieg, der by 1521 bis um 1523 inmitten den dänischen Herrschern und zum schwedischen volk tobte. Möglich wäre aber auch, dass ns Schiff mitte 1554 und 1557 im Krieg mitte Russland und schweden sank.