Chlamydien in der lunge

Eine Lungenentzündung (Pneumonie) kann an Infektionen mit verschiedenen Arten über Chlamydien auftreten. Chlamydien sind besonders Bakterien, die innerhalb by Zellen leben. Von Bedeutung für eine Erkrankung das Lunge folgende nr 3 Erreger, die kommen sie den Chlamydien gehören:


*

Chlamydia trachomatis (Serotyp D bis zu K) – häufiger sexuell übertragbarer Erreger, das nach ansteckungen über den Geburtsweg kommen sie Lungenentzündungen an Neugeborenen führen kann

Die Lungenentzündungen durch Chlamydien (Chlamydien-Pneumonien) werden kommen sie den atypischen Pneumonien gezählt. Ns sind Lungenentzündungen, das nicht aufgrund Viren oder weil typische bakterielle Erreger als Streptococcus pneumoniae (Pneumokokken) oder Haemophilus influenzae ausgelöst werden. Atypische Pneumonien bastelte sich weniger zusammen typische Pneumonien aufgrund Beschwerden in den Atemwegen und der Lunge bemerkbar. Dafür führen atypische Pneumonien öfter zu Allgemeinbeschwerden als Kopfschmerzen hagen Fieber.

Du schaust: Chlamydien in der lunge


Lungenentzündung aufgrund Chlamydia pneumoniae (Chlamydophila pneumoniae)

Diese Chlamydien gefunden sich Äußerst häufig zusammen Auslöser über Infektionen das Atemwege. An den meisten betroffenen kommt es kommen sie leichten Krankheitsverläufen oder kommen sie keinen Symptomen. Die Erreger können jedoch manchmal Lungenentzündungen hervorrufen, besonders an älteren Menschen. Vermutet wird, das (abgesehen über Krankenhausinfektionen) 5 bis um 15 Prozent das Lungenentzündungen weil Chlamydophila pneumoniae ausgelöst werden. Das Bakterien sind also auch nach das Lungenentzündung benannt er war (Pneumonie ist der Fachausdruck für Lungenentzündung).

Chlamydophila pneumoniae wird aufgrund Tröpfcheninfektion übertragen: bei der Husten und Niesen importieren von Erkrankten Tröpfchen ausgeschleudert, die ist anders Personen einatmen können und sich daran anstecken können. Über ns Speichel oder weil Schmierinfektion (wenn die Erreger nach dem Berühren über verunreinigten Oberflächen bei Mund oder Nase gelangen) können jedermann sich ebenfalls anstecken. Nach ein bis vier Wochen tun können es zum Entzündung im Rachen (Pharyngitis) und zu weiteren Atemwegserkrankungen zusammen Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung hagen Mittelohrentzündung kommen. Anzeichen für die ansteckend mit diesen Chlamydien sind:


laufende NaseHalsschmerzenHusten (dieser kann nach und nach schlimmer bekomme und Wochen bis Monate anhalten)leichtes Fieberin etwas Fällen Gliederschmerzen

Wenn das zur Lungenentzündung kommt, treten meist leichtere beschwerden auf zusammen bei vielen anderen, typischen Erregern. Diese führen oft kommen sie schweren Symptomen mit ausgeprägtem Krankheitsgefühl und starkem Fieber. Ns ist bei der Lungenentzündung durch Chlamydophila pneumoniae anzeigen selten das Fall. Zusammen gravierend heu mild ns Erkrankung verläuft heu ob sie überhaupt Symptome auslöst, ist individuell unterschiedlich. Dies hängt unter unterschiedlich vom Allgemeinzustand und vom alter des betroffen ab.

Die erkrankung heilt über selbst ab. Ns Bakterien können jahrelang an den Atemwegen überleben und die beeinflussen bleiben vermutlich einer lange mal infektiös. Zu gibt es jedoch keine exakt wissenschaftlichen Untersuchungen.


In Ausnahmefällen can es aufgrund Chlamydophila pneumoniae zu schweren Komplikationen in anderen Organen zusammen Herzentzündungen (Endokarditis, Myokarditis) hagen Gehirnentzündung (Enzephalitis) kommen. Die infektion mit Chlamydophila pneumoniae abspielen zudem eine Rolle bei einigen chronischen Erkrankungen als Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis und COPD (einer chronischen Lungenkrankheit).

Die behandelt erfolgt mit Antibiotika (beispielsweise Doxycyclin, Erythromycin hagen Azithromycin). Um die Abheilung zu fördern, sollten beeinflussen genügend Flüssigkeit und Nährstoffe zu sich nehmen. Leichte körperliche bewegung wirkt sich ähnlich günstig aus, anstrengender Sport muss jedoch vermieden werden.

Mehr sehen: E Bike Test 2020 Stiftung Warentest Tested E, Stiftung Warentest

Lungenentzündung in Ornithose (Infektion mit Chlamydophila psittaci)

Eine Erkrankung, mit der sich jedermann meist in Vögeln anstecken, ist ns Ornithose. Sie wird sogar Psittakose genannt. Dies seltene krankheit entsteht weil die ansteckend mit Chlamydophila psittaci und verfügen über Ähnlichkeit mit der ansteckend durch Chlamydophila pneumoniae. Gefährdet zum beispiel Vogelhalter hagen Arbeiter in der Geflügelindustrie, die sich aufgrund direkten kommunikation mit erkrankten Vögeln oder durch Einatmung über Staub, Sekrete, Ausscheidungen oder Federn infizieren. Nach einer Inkubationszeit über ein bis zu vier Wochen tun können es zu Beschwerden ankunft wie:

FieberKopfschmerzentrockenem Husten, ns längere mal bestehen bleibtAtembeschwerdenSchmerzen im Brustkorb

Meist schritt vorwärts die sich beschweren rasch ns und ähneln einen Grippe. Schwere Fälle das Ornithose (Psittakose) führen zu einer Lungenentzündung, die den etc Chlamydien-Pneumonien ähnlich ist. Hier can es ebenfalls zu verschieden heftig Verläufen kommen. Herzentzündungen und Gehirnentzündungen gehören zu den möglichen schwerwiegenden Komplikationen.

Die Ornithose lässt sich mit Antibiotika (ebenfalls üblicherweise Doxycyclin, Azithromycin hagen Erythromycin) behandeln.

Neugeborenen-Lungenentzündung aufgrund Chlamydien

Babys können sich beim Geburtsvorgang mit Chlamydien anstecken, wenn das Mutter einen genitalen Befall mit ns Erregern hat. Dies Chlamydien (Chlamydia trachomatis Typ D bis zu K) können kommen sie Augeninfektionen beim Säugling, aber auch zu Lungenentzündungen führen. Das tun können dann passieren, wenn das Kind Sekret bei der Geburt einatmet, ns die Erreger enthält. Wenn das Geburtskanal der Mutter befallen ist, liegt die Gefahr das Lungenentzündung des Neugeborenen durch Chlamydien inmitten 5 und 30 Prozent.

Meist tritt ns Lungenentzündung ein bis zu drei mehrmonatisch nach ns Geburt auf. An circa das Hälfte der betroffen gab es bereits vorher einer Bindehautentzündung aufgrund Augeninfektion mit das Chlamydien. Babys mit Lungenentzündung durch Chlamydien wirken no massiv krank. Fieber tritt die meiste zeit keins auf, wenn nicht ist es leicht. Ns Atemfrequenz ist erhöht und das kann zu Hustenanfällen kommen. Über ns Hälfte der betroffenen Babys verfügen über zugleich eine Mittelohrentzündung.

Die behandelt der Neugeborenen-Pneumonie durch Chlamydien erfolgt mit das Antibiotika Erythromycin hagen Azithromycin. Das Prognose der Lungenentzündung ist in dem Allgemeinen günstig. Probleme können manchmal bei Form von Atemstillständen in Frühgeborenen auftreten.

Mehr sehen: Wie Hör Ich Auf Zu Rauchen : So Hören Sie Auf, Hilfe Bei Entzugserscheinungen

Zur Vorbeugung zu sein lediglich eine Screening-Untersuchung von Schwangeren und gegebenenfalls ns Behandlung das Chlamydien-Infektion ns Mutter möglich. Kinder, das dennoch unter der Geburt mit von Erreger an Kontakt kommen sie sind, werden oben Anzeichen einer chlamydienbedingten Lungenentzündung überwacht.


Deximed, Dr. Med, susanne Meinrenken – Lungenentzündung aufgrund Chlamydien: https://deximed.de/home/b/lunge-atemwege/patienteninformationen/infektionen/lungenentzuendung-durch-chlamydien/ (online, letzter Abruf: 27.04.2020)

CDC Center zum Disease Control and Prevention – Chlamydia pneumoniae Infection: https://www.cdc.gov/pneumonia/atypical/cpneumoniae/index.html(online, letzter Abruf: 27.04.2020)

Robert cook Institut – Chlamydiosen (Teil 2): Erkrankungen aufgrund Chlamydia psittaci, Chlamydia pneumoniae und Simkania negevensis, RKI-Ratgeber: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Chlamydiosen_Teil2.html(online, letzter Abruf: 27.04.2020)

The Lancet respiratory Medicine, david L Hahn; Wilmore Webley – Chronic Chlamydia pneumoniae lung infection: a neglected explanation for macrolide effects an wheezing und asthma?: https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(16)00064-3/fulltext(online, letzter Abruf: 27.04.2020)

AWMF online, Dr. Viviane Bremer; Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer; PD Dr. Wolfgang Frobenius; Dr. Wolfgang Fuchs; Dr. Gisela Gille; Prof. Dr. Gert Gross; Dr. Dagmar Heuer; Prof. Dr. Peter Höger; Dr. Christine Klapp; Prof. Dr. Jedermann Klauss; Prof. Dr. WalterKrause; Prof. Dr. Jens Gert Kuipers; Andrea Mais; Dr. Christoph Mayr; Prof. Dr. Elisabeth Messmer; PD Dr. Schneidbrett Meyer; Prof. Dr. Harald Moi; Prof. Dr. Andreas Müller; Heidrun Nitschke; Prof. Dr. Andreas Plettenberg; Dr. Anja Potthoff; Prof. Dr. KlausPüschel; Dr. Heinrich Rasokat; PD Dr. Sebastian M. Schmidt; Prof. Dr. August Stich; Prof. Dr. Eberhard Straube; Dr. Jochen Swoboda; Prof. Dr. Wolf Weidner – infektionen mit Chlamydia trachomatis: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/059-005l_S2k_Chlamydia-trachomatis_Infektionen_2016-12.pdf(online, letzter Abruf: 27.04.2020)