Beste Kletterer Der Welt

Begleitet Alex Honnold in seiner Reise zu seinem Free-Solo-Aufstieg der vertraut Felswand das Welt: zum El Capitan in dem Yosemite-Nationalpark. "Free Solo" über E. Chai Vasarhelyi und Jimmy Chin ist einer atemberaubende, unerschrockene und persönlich Geschichte, das vergangene nacht mit kommen sie Oscar für den besten Dokumentarfilm hochgeschätzt wurde. Wir gratulieren!

„Für mich ist ns Yosemite<-Nationalpark> ns inspirierendste Ort an der ganzen Welt. Ich war etwa ns letzten zehn jahre jeden Frühling und eingestürzt dort“, erzählt das Kletterer Alex Honnold. „Darum meint mit das ‚El Cap‘ dafür viel.“

Damit bedeutet er seine Rekord in dem Free-Solo-Klettern bei der herausfordernsten Wand von Parks: elastisch Capitan.

Du schaust: Beste kletterer der welt

Zweifelsfrei war das seine größten Leistung von vorletzten jahres – dennoch nicht befinde einziges Abenteuer. Vor Honnold zum National Geographic-Abenteurer des Jahres 2018 ausgewählt wurde, absolvierte er erfolgreich eine Kletterexpedition bei der Antarktis.

Diese Erlebnisse sind zeigen zwei ns zahlreichen eindrucksvollen Leistungen, das er im Laufe seine Kletterkarriere erbracht hat.

„Ich war ungefähr zehn jahre alt, wie ich mit dem bergsteiger anfing“, genannt er. „Ich möchte nie einen Profi importieren oder so, ich wollte einfach zeigen klettern.“


*

Ein abenteuerliches Leben

Unser dialog findet statt, als Honnold nur vom gymnasiast unterwegs zu Flughafen ist. Inmitten seinen Vorträgen und Trainingseinheiten betreibt er zusätzlich, die Honnold foundation – einer gemeinnützige Organisation, ns weltweit Initiativen zum erneuerbare Energien finanziert.

Dass Honnold ein produktives leben führt, ist eine kleine Untertreibung. Trotz der all seiner erfolg ist das jedoch nach als vor bescheiden und dankbar, dass er die einer Sache, ns er von alles liebt, zu seinem Lebensinhalt gefertigt konnte.

Als ich ihn frage, ob er sich selbst wie Abenteurer sieht, scheint das sich von jeglicher Selbstverherrlichung distanzieren kommen sie wollen: „Ich möchten mich nie zusammen Abenteurer bezeichnen, dennoch ich schätze, ich habe wohl einen Abenteurergeist.“


*

Dieser kontrollierte und analytische stil ist das auch, ns Honnold seine eigenen ausdruck nach inbegriffen half, seinen historisch Kletterrekord aufzustellen.

Im vergangenen juni wurde er das erste Mensch, ns El Capitan in dem Free Solo bezwang – also völlig ohne Sicherungen. Bei etwas weniger zusammen vier stunde erklomm er ns 2.307 meter hohen felsvorsprung ohne Seile oder sonstige sichernde Ausrüstung. Während seines Aufstiegs musste er neben glatten Felsabschnitten und gefährlich breit voneinander weit Grifflücken sogar Vorsprünge meistern, die dafür schmal waren, dass er sich mit den Füßen abstoßen musste, um den nächste greifbaren Vorsprung kommen sie erreichen.

Mehr sehen: Em 2016 Wer Spielt Gegen Wen, Em 2016: Lahm Macht Sich Keine Großen Sorgen


Honnold zufolge war es ein jener Momente ns Jahres 2017, die ihn entscheidend sputtern haben.

„Selbst die Expedition bei die Antarktis war das reinste Zuckerlecken innerhalb Vergleich zum Aufstieg an den ‚El Cap‘.“

„Beim totally free Solo geht es definitiv nicht ums Adrenalin. Ich bekam vier stunden gebraucht, um auf den ‚El Cap‘ kommen sie klettern. Man tun können nicht vier stunden lang ns Adrenalinrausch haben“, erklärt er. „Es ist vielmehr meditativ, ruhig und entspannt. Fast schon friedlich.“

„Alex klettert um des Kletterns willen. Das tut nichts, weil das berühmt will oder die aufmerksamkeit braucht. Das liebt das Sport einfach“, sprechen Bisharat. „Gleichzeitig hat er seine berühmtheit aber auch wurde genehmigt und nutzt diese Plattform, um andere kommen sie inspirieren und etwas zu bewirken.“

Ein opposition seiner gemeinnützigen arbeit ist darauf ausgerichtet, Initiativen weil das Solarenergie kommen sie finanzieren und umzusetzen. Honnold entsprechend motiviert er dabei vor allem das innige Beziehung, ns er durch das bergsteiger zur Natur konstruieren hat.

„Wenn einer seine alle Zeit in dem Freien verbringt, fühlt einer sich definitiv bezahlen sie ihre verantwortung dafür, diese Orte kommen sie erhalten“, deshalb Honnold. „Als Profisportler verfügen über ich wirklich sehr mehrfach Glück, das ich das, was ich bei der liebsten tue, zu meiner Berufung bastelte konnte – ich bekam praktisch ns ganze zeit Freizeit. Mir glaube, da drüben fühlt man sich ganz besonders verpflichtet, sogar etwas zurückzugeben.“


*

Was die Zukunft bringt

Aktuell ausgebildet Honnold, um herum seine physik Leistungen noch zu verbessern. Allerdings ich arbeite er gerade nicht in weitete Großprojekte als die Antarktisexpedition oder seine Rekord-Kletterpartie hin.

„Das cultivate im gymnasiast ist innerhalb Vergleich dazu nicht deswegen furchterregend, dennoch für ich ist es trotzdem anders <...> und es fordert mich an eine weise heraus, das ich no gewohnt bin“, sprechen er.

Honnold möchte für das Rest seines lebenszeit weiterklettern und neu Abenteuer erleben, ns jenseits seine Komfortzone liegen.

„Die definieren eines Abenteuers besagt, das der berechnung ungewiss ist. Weil das ich meint das also, einfach da rauszugehen und etwas zu versuchen, über dem ich nicht weiß, wie es endet.

Mehr sehen: The 10 Beste Dr House Folge, Beste Folgen (Serie, Tv, Dr House)

Der artikel wurde ursprünglich in englischer Sprache in oibrecords.com.com veröffentlicht.